Erkundet die Eishauptstadt mit Multicity

In Berlin ist Eis ist nicht einfach Eis. Wir müssen uns nicht mit Langnese, Bum-Bum und Eiscafe Venezia begnügen. In den letzten Jahren ist in der Hauptstadt eine regelrechte Eis-Szene entstanden: Seit letztem Jahr gibt es dafür eigene Icecream-Markets und die Frage, was die beste Eisdiele Berlins ist, erhitzt auf der Multicity Carsharing Facebook-Seite die Gemüter. Wir haben Eure liebsten Eisdielen noch einmal zusammengefasst und mit den Lieblingen der Redaktion ergänzt.

 

1. Eispatisserie Hokey Pokey – Prenzlauer Berg

Das Hokey Pokey ist Euer klarer Favorit. Und dass es sich hier nicht um eine normale Eisdiele ist, zeigt sich schon im Namen: Das Hokey Pokey nennt sich Eispatisserie. Das bestätigt sich auch durch die immer wieder neuen Kreationen auf höchstem kulinarischen Niveau. Die sind so beliebt, dass das  Hokey Pokey schon öfters für Schlagzeilen sorgte, weil die Schlage den ganzen Bürgersteig in der Stargarder Straße blockierte. Ohne Zweifel eine der beliebtesten Eisdielen Berlins.

Die Sorte musst Du probieren: Seit neuestem gibt es “Butterkaramell Tahitivanille-Popcorn”. Wenn der Name der Eissorte länger ist als das Wort “Donauschifffahrtskapitän”, dann muss es ja gut sein.

Nächste Ladestation: Raumerstraße Ecke Lychener Straße

Mehr Infos: Eispatisserie Hokey Pokey

 

2. Eismanufaktur – Wedding

In mittlerweile sechs Filialen in Berlin – unter anderem in Wedding – kannst Du dir die tollen Kreationen der Eismanufaktur auf der Zunge zergehen lassen. Hier geht es nicht um die ausgefallenste Mischung. Stattdessen tüfteln die Macher immer weiter an Geschmack und Cremigkeit. Das gilt insbesondere für die vielen fettarmen und veganen Eissorten im Sortiment. Eis für alle und ohne Sünde.

Die Sorte musst Du probieren: Unbedingt Indische Mango.

Nächste Ladestation: Reinickendorfer Straße Ecke Plantagenstraße  

Mehr Infos: www.eismanufaktur-berlin.de

 

3. Fräulein Frost – Neukölln

Frostig ist die Stimmung bei Fräulein Frost in der Neuköllner Friedelstraße nie. Eher sympathisch-trubelig, Groß und Klein will ein Eis ergattern, der Duft von selbstgebackenen Waffeln versetzt auch die Erwachsenen zurück in Kindertage. Hier gibts aufregende Kreationen und Klassiker auf hohem Niveau.

Die Sorte musst Du probieren:  Erdnussbuttereis

Nachse Ladestation: Lenaustraße Ecke Kottbusser Damm

Mehr Info: Fräulein Frost

 

4. Anna Durkes – Kreuzberg

Mit dem gemütliche Cafe (neben Eis gibt es auch noch tollen Kaffee und italienischen Naschkram) haben sie die beiden Besitzer einen Kindheitstraum erfüllt – Weltklasse-Gelato herzustellen. Ein bisschen Italien nach Berlin bringen, haben sie sich beiden gedacht und der Heimat Sardinien den Rücken gekehrt. Sardische Sonne meint man aber trotzdem im Eis schmecken zu können.

Die Sorte musst Du probieren: 2 Kugeln bitte – Pistazie und Pistazie.

Nächste Ladestation: Grimmstraße (Kleiner Spaziergang durch die schöne Dieffenbachstraße)

Mehr Infos: annadurkes.com

 

5. Jones Icecream –  Schöneberg

Kekse oder doch Eis? Bei Jones in Schöneberg musst Du dich nicht entscheiden. Hier gilt: Im Becher oder auf dem Keks? Typisch amerikanisch-hip geht es hier zu, bei den gemütlichen Holztischen bleibt man auch gerne einmal länger. Wer selten in Schöneberg ist, kann auf der Website verfolgen, wo der hauseigene Ice-Truck gerade unterwegs ist.

Die Sorte musst Du probieren: Apple Crumble

Nächste Ladestation: Belziger Straße Ecke Akazienstraße

Mehr Infos: www.jonesicecream.com

 

Vor der Frage “Im Becher oder in der Waffel” muss erstmal geklärt werden “Wohin geht es heute”?